Historical European Martial Arts:Trendsport Schwertkampf

Lesezeit: 6 min

Historical European Martial Arts: Spätmittelalterliches Flair: Nach coronabedingter Pause trainiert der Verein "Hammaborg" wieder in Altona.

Spätmittelalterliches Flair: Nach coronabedingter Pause trainiert der Verein "Hammaborg" wieder in Altona.

(Foto: Alexander Menden)

Sie kämpfen mit dem Langen Schwert und studieren dafür schon mal Lehrbücher aus dem Mittelalter. In Deutschland gibt es mehr als 100 Gruppen für historische Kampfkünste Europas. Besuch beim Verein "Hammaborg" in Hamburg-Altona.

Von Alexander Menden

Extrem bequem sei sie, die Pluderhose, sagt Björn Rüther: "Da zwickt und zwackt nichts, gerade in tiefen Ständen." Das schwarzrote Beinkleid, das der Hamburger angelegt hat, ist aber nicht nur praktisch, es verleiht einer nüchternen Halle im ersten Stock eines unauffälligen Altonaer Flachbaus auch ein gewisses spätmittelalterliches Flair.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
Salatsauce
Essen und Trinken
Die unterschätzte Kunst der Salatsauce
Marc-Uwe Kling, Autor und Film-Regisseur der "Känguru-Verschwörung"
Entertainment
"Natürlich verändert dich auch Reichtum"
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB