Hamburg:Sporttasche mit verdächtigem Geruch

Ein Mann vergisst sein Gepäck in der Hamburger S-Bahn. Als er es bei der Bahnaufsicht abholen will, wird er von der Polizei erwartet.

Die Nachfrage nach einer verlorenen Sporttasche bei der Bahnaufsicht im Hamburger Hauptbahnhof hat einem 44-Jährigen direkt eine Festnahme durch die Bundespolizei beschert. Den bisherigen Ermittlungen zufolge hatte ein Fahrgast die Sporttasche am Freitagabend in einem Zug der S-Bahnlinie 5 gefunden und dem Lokführer übergeben. Dieser wiederum fand, dass es aus der Tasche verdächtig nach Marihuana roch, und rief die Polizei. In der Tat fanden sich darin rund 210 Gramm Cannabiskraut - und der Ausweis des 44-Jährigen. Der Tatverdächtige, der den Verlust seiner Tasche inzwischen bemerkt hatte, wandte sich derweil an die Bahn-Aufsicht, wo er von den alarmierten Bundespolizisten in Empfang genommen wurde. "Er konnte die Sporttasche sowie den kompletten Inhalt zweifelsfrei beschreiben und bestätigen", teilten die Beamten am Wochenende mit. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen sei der Mann wieder entlassen worden. Die Sporttasche durfte er wieder mitnehmen - ohne Inhalt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusUnvergessen - Deutschlands große Kriminalfälle
:Der Mann, den niemand vermisste

Heinz N. wird ermordet, und niemand merkt es. Zehn Jahre später findet man die Leiche in seiner Wohnung. Wie ein Mensch mitten in Berlin einfach verschwindet.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: