Neujahr:Schluss mit den guten Vorsätzen!

Neujahr: Das Jahresende ist oft eine einzige große Planungssitzung für den nächsten Optimierungsdurchgang.

Das Jahresende ist oft eine einzige große Planungssitzung für den nächsten Optimierungsdurchgang.

(Foto: kemalbas/Getty Images)

Neues Jahr, neues Ich? So funktioniert das leider nicht. Warum es viel besser ist, sich einfach mal nichts vorzunehmen - und realistisch ins neue Jahr zu starten.

Essay von Franz Himpsl und Judith Werner

Wie oft haben Sie in den vergangenen Wochen den Ausdruck "Bilanz ziehen" gehört? Im Textbausteinkasten der Jahresendansprachen findet man ihn jedenfalls ganz oben, Subtext der Bilanzierungsrhetorik: Das muss doch in Zukunft besser gehen! Wenn wir jetzt die richtigen Vorsätze fassen, wird alles anders!

Zur SZ-Startseite

SZ PlusPsychologie
:"Ihre Motivation ist die Angst, nicht der Erfolg"

Echter Perfektionismus hat wenig mit hohen Ansprüchen zu tun, sondern ist eine Qual für Betroffene und ihr Umfeld. Woran man ihn erkennt - und was dagegen hilft.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: