Fassungslosigkeit bei den Nachbarn. Der mutmaßliche Täter galt als "feiner Kerl": Er sei immer ordentlich gewesen, habe älteren Leuten geholfen und den Nachbarn kostenlos ihre Autos repariert. Jetzt wird dem 57-Jährigen vorgeworfen, zwischen 1985 und 2007 mindestens zehn Frauen ermordet zu haben.

Bild: ap 8. Juli 2010, 09:152010-07-08 09:15:40 © sueddeutsche.de/kat/dgr