Mit der typischen Bienenkorb-Frisur und dem dicken, schwarzen Lidstrich feierte Amy Winehouse mit Anfang 20 weltweiten Erfolge. Dieses Foto zeigt sie 2007  bei den Dreharbeiten zum Video von "Back to Black". "Es war eiskalt, und ich musste ihr zwischen den Takes einen dicken Mantel vorbeibringen", erinnert sich ihr Vater.

Ihren Durchbruch feierte die Musikerin 2003 mit ihrem Debütalbum "Frank", drei Jahre später erschien dann ihr zweites Album "Back to Black", das ihr fünf Grammys einbrachte.  

Am 23. Juli 2011 wurde Amy Winehouse tot in ihrer Wohnung gefunden. Laut Obduktionsbericht starb sie wahrscheinlich an einer Alkoholvergiftung; sie hatte zu ihrem Todeszeitpunkt mehr als vier Promille Alkohol im Blut.

Die Kinderbilder aus dieser Galerie sind Mitch Winehouse' Buch entnommen: Meine Tochter Amy. edel-Verlag, 256 Seiten, 19,95 Euro.

Bild: Universal Music 23. Juli 2012, 10:432012-07-23 10:43:27 © Süddeutsche.de/vks/leja