bedeckt München 23°

Extrembergsteiger Reinhold Messner:Hoch hinauf

Reinhold Messner wuchs mit den Bergen auf und bestieg mit fünf Jahren seinen ersten Dreitausender. Schwarz-Weiß-Bilder zeigen Eindrücke aus dem Leben des Südtiroler Abenteurers.

8 Bilder

-

Quelle: Archiv Reinhold Messner

1 / 8

Impressionen aus seinem Leben: Reinhold Messner (hier im Sommer 1945 auf den Knien seiner Mutter) wächst in einem kleinen Tal in Südtirol auf.

-

Quelle: Archiv Reinhold Messner

2 / 8

Als Jugendlicher auf Skitour: Die Bergbegeisterung wurde ihm in die Wiege gelegt, mit nur fünf Jahren besteigt Messner seinen ersten Dreitausender.

-

Quelle: Archiv Reinhold Messner

3 / 8

Der Grenzgänger: In seinem Leben hat Messner Hunderte Reisen in alle Regionen der Welt unternommen.

Reinhold Messner beim Aufstieg auf den K-2

Quelle: dpa/SZ Photo

4 / 8

Und wieder ein Achttausender: Reinhold Messner beim Aufstieg auf den K2, den er ohne Sauerstoffmaske bezwingt - wie die 13 anderen höchsten Berge.

-

Quelle: Archiv Reinhold Messner

5 / 8

Messner bei der Eröffnung von Schloss Juval. "Ich bin als Stellvertreter bereit, meine Abenteuer mit allen Bergbegeisterten zu teilen", sagt er.

-

Quelle: Archiv Reinhold Messner

6 / 8

Das Schloss ist nicht nur Museum, sondern auch der Sommersitz seiner Familie.

-

Quelle: Archiv Reinhold Messner

7 / 8

Insgesamt fünf Museen hat Messner gebaut. In ihnen erzählt er auch die Geschichte der Bergvölker, die er auf seinen Expeditionen kennengelernt hat.

-

Quelle: Archiv Reinhold Messner

8 / 8

Messner mit seinem Sohn Simon.

© SZ.de/frdu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite