bedeckt München 21°

Elizabeth II. in Deutschland:Typisch britisch

  • Was ist typisch britisch? An der TU Berlin besucht die Queen am Nachmittag einen Vortrag.
  • Zuvor waren Königin Elizabeth und Kanzlerin Merkel zu einem Vier-Augen-Gespräch zusammengekommen.
  • Bei trübem Wetter hatte am Morgen Bundespräsident Gauck Queen Elizabeth auf Schloss Bellevue empfangen. Dann schipperten sie gemeinsam über die Spree.

Festbankett auf Schloss Bellevue

Höhepunkt des ersten Tages des Queen-Besuchs in Deutschland ist ein Festbankett zu Ehren der Königin im Amtssitz des Bundespräsidenten, Schloss Bellevue. Es herrscht entspannte Stimmung am zentralen Tisch des Abends. Elizabeth plaudert angeregt mit Daniela Schadt. Die Lebensgefährtin des Bundespräsidenten ist in einem lachsfarbenen Kleid gekommen. Kanzlerin Angela Merkel, lavendelfarben gekleidet, ist ins Gespräch mit dem Ehemann der britischen Königin vertieft. Premier David Cameron hat an ihrer Seite Platz genommen.

Dass Elizabeth die Hauptperson ist, kann niemandem entgehen. Alles funkelt und glitzert an der Königlichen Hoheit. Das Diadem im weißen Haar, die Broschen an der tiefroten Schärpe, das mit Pailletten übersäte, weiße Kleid. Joachim Gauck scherzt mit der Queen, aber eher zurückhaltend. Es wird viel gelächelt und es wird deutlich: Die beiden betagten Staatsoberhäupter - sie ist 89, der Bundespräsident 75 - mögen sich.

Deutschland-Besuch der Queen

Dame in Weiß besucht Berlin

Gemeinsam hören die Gäste eine ausgesprochen politische Tischrede Gaucks zum fünften Staatsbesuch der Königin.

Nettes Detail am Rande: Das Protokoll hat im Großen Saal des Schlosses als höchste Tischnummer die 17 verteilt - obwohl es nur 16 festlich gedeckte Tische gibt. Des Rätsels Lösung? Einen Tisch Nummer 13 gibt es nicht - aus Rücksicht auf die Abergläubigen unter jenen, die eine der begehrten Einladungen bekommen haben. Der Sänger Max Raabe gehört auch zum ausgewählten Kreis - in Großbritannien ist er sehr beliebt, genauso wie die weltberühmte Geigerin Anne-Sophie Mutter und Deutschlands bekanntester Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert.

Tour durchs Kanzleramt

Queen-Besuch in Deutschland Wo Sie die Queen sehen können
Interaktive Karte
Staatsbesuch in Deutschland

Wo Sie die Queen sehen können

Königin Elisabeth kommt nach Deutschland. Royal-Fans haben in den kommenden vier Tagen die Gelegenheit, Ihrer Majestät nahe zu kommen. Wann und wo, sehen Sie hier.   Von Jessy Asmus (Grafik), Anna Fischhaber und Jana Stegemann (Text)

Schon am Morgen war die Aufgregung in Berlin groß: 150 Schaulustige und etwa 80 Journalisten haben stundenlang im grauen Junimorgen vor dem Kanzleramt gewartet, per Hand werden die letzten Fussel vom roten Teppich gezupft, dann geht es los: Eine Polizeieskorte fährt vor, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Kanzleramtsminister Peter Altmaier betreten den Teppich, aus einem weinroten Bentley entsteigen Queen Elizabeth und Prinz Philip. Die Begrüßung wirkt warmherzig. Händeschütteln, lächeln, Blitzlichtgewitter und der Lärm klickender Kameras. Noch einmal Winken, Abgang der vier ins Kanzleramt. Das ganze Spektakel dauert nicht einmal drei Minuten.

Dann zeigt Merkel, sie trägt an diesem Mittwoch einen korallenfarbenen Blazer, der Queen persönlich das Kanzleramt. Regierungssprecher Steffen Seibert hat ein Video davon getwittert. "Das ist das Zimmer, in dem wir normalerweise Premierminister und Präsidenten zum Abendessen empfangen", sagt Merkel auf Englisch. Von einem Balkon aus zeigt sie dem Gast, wo einst die Grenze verlief, sie selbst habe in Ostdeutschland gelebt. "Dort, wo der Zug fährt, da stand die Mauer", sagt Merkel.

Dann geht es zurück nach drinnen, die beiden Frauen setzen sich. Die Kanzlerin merkt an, dass es bereits der fünfte Staatsbesuch der Britin in Deutschland ist. "Ich finde, es ist ein außergewöhnliches Jahr - 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs", sagt sie. Und nun ist zum ersten Mal in dem kurzen Film auch die Queen zu hören: "So ist es tatsächlich, nicht wahr", sagt sie. "Es gibt so viele Jahrestage."

Vorlesung für die Queen

Beim anschließenden Gespräch zwischen Merkel und der Königin dürfte es auch um das geplante britische Referendum über den Verbleib des Landes in der Europäischen Union gegangen sein. Die Unterredung gilt jedoch als streng vertraulich. "In 60 Jahren Regierungszeit der Queen ist aus Gesprächen, die sie geführt hat, nie etwas herausgedrungen", hatte Seibert kürzlich gesagt. Das werde auch so sein, wenn die Königin nach Berlin kommt.

Gegen Mittag betreten die Staatsgäste aus Großbritannien die Berliner Neue Wache, eine Gedenkstätte für Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Zwei Soldaten legen in ihrem Namen einen Kranz vor der Skulptur "Mutter mit totem Sohn" der Künstlerin Käthe Kollwitz nieder. Dann geht es zurück ins Hotel Adlon. Mittagspause für Elizabeth und Prinz Philip. Und der Heimat kommen derweil schlechte Nachrichten: Die Queen muss den Buckingham-Palast möglicherweise vorübergehend räumen, damit dieser umfassend renoviert werden kann.

Auch in Berlin geht es am Nachmittag um England, allerdings um fröhlichere Themen: Der akkurat getrimmte Rasen, die Liebe zu Hunden und James Bond. Die Königin Elizabeth besucht die Technische Universität in Berlin und hört dort einen Vortrag über typisch Britisches. Zur "Queen's Lecture" kommt neben der Monarchin überraschend auch Merkel. Das wohl stärkste Symbol des Landes sei die Königin selbst, sagt der britische Museumsdirektor Neil MacGregor bei seiner Vorlesung auf Englisch. "Das zentrale und dauerhafte Element ist die Queen. Während James Bonds Dienste im Geheimen stattfinden, sind die Ihrer Majestät öffentlich."

Queen-Besuch in Deutschland Schöner Hut, Majestät!
Quiz
Queen-Knigge-Quiz

Schöner Hut, Majestät!

Königin Elisabeth kommt nach Deutschland. Doch was tun, wenn man ihr gegenübersteht? Und was fände die Königin nicht so amüsant? Wären Sie gewappnet für ein Treffen mit der Monarchin? Machen Sie den Test.