Eingestürzte Autobahnbrücke in GenuaSuche in den Trümmern

Verzweiflung, Trauer, Tausende Tonnen Beton: In den Schock über die Katastrophe mischt sich Wut. Bilder aus Genua am Tag nach dem Brückeneinsturz.

Nach dem Einsturz einer Autobahnbrücke in Genua am Dienstag konzentrieren sich die Rettungskräfte am Mittwoch auf die Suche nach Überlebenden unter den Trümmern. Mindestens 39 Menschen starben, 16 wurden nach Angaben der Polizei verletzt.

Bild: AP 15. August 2018, 06:432018-08-15 06:43:56 © SZ.de/AFP/AP/dpa/Reuters/gal/jsa/edi/lho