Das Geschäft mit den Masken:Wildester Westen

Das Geschäft mit den Masken: undefined
(Foto: Illustration: Stefan Dimitrov)

Materialwert: lächerlich. Produktion: anspruchslos. Wie sich die ganze Welt gerade um Schutzmasken streitet. Und was das mit Hans Dorrestijn in dem Örtchen Sorge und einer Lagerhalle in Shanghai zu tun hat.

Von Christoph Giesen, Boris Herrmann und Camilla Kohrs

In dem Örtchen Sorge im Harz steht das Hotel Sorgenfrei. Im Vorgärtchen wird man von Gartenzwergen angelächelt, vor der Eingangstür schläft ein Hund, nebenan plätschert ein Bach ins Tal. Von außen betrachtet käme kein Mensch auf die Idee, dass auch hier die Geschichte des weltumspannenden Verteilungskampfes um Atemschutzmasken spielt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Volkswagen T6.1 California
VW California
Tiny House auf vier Rädern
Alpen: Fernblick über das Balderschwanger Tal
Corona-Pandemie
Warum der Alpenraum ein Impfproblem hat
Das eigene Leben
Corona-Pandemie
"Für einen Patienten, der sich weigert, würde ich nicht kämpfen"
Börse
Die sieben teuersten Anlegerfehler
Family having a barbecue in garden model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSU
Finanzen
Wie man im Alltag Hunderte Euro sparen kann
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB