Ähnlich deutliche Worte für die Zustände in Hollywood findet die Mexikanerin Salma Hayek: Schauspielerinnen würden in der von Männern dominierten Filmstadt "wie Affen" behandelt, sagt die 50-Jährige. Frauen mit eigenem Kopf seien dort verpönt. "Erst suchen sie sich ein Äffchen mit dem sie vielleicht Geld machen können und wenn sie merken, dass das Äffchen auch denken kann, sagen sie: 'Tötet es!'"

Das wirtschaftliche Potenzial von Frauen für das Kinogeschäft werde verkannt: "Sie haben uns dermaßen lange ignoriert, dass sie nicht mehr wissen, was wir eigentlich anschauen wollen", kritisiert Hayek die Ignoranz gegenüber weiblichen Zuschauerinnen.

Frauen als Produzentinnen und Regisseurinnen hätten immer noch einen besonders schweren Stand. "Hollywood ist ganz besonders machohaft: Wenn sie merken, dass Du schlau bist, dann vervielfacht sich ihr Ärger."

Bild: REUTERS 26. Mai 2017, 17:152017-05-26 17:15:24 © Sz.de/feko/dit/dd