Papst auf DeutschlandbesuchBenedikt XVI. erteilt Ökumene eine Absage

Der zweite Tag in seiner Heimat führt Papst Benedikt zu einer katholischen Enklave in Ostdeutschland: Erfurt. Nach einem Besuch des Mariendoms hält der Heilige Vater einen ökumenischen Gottesdienst - und enttäuscht die Hoffnungen auf ein Gastgeschenk. Die aktuellen Ereignisse im Foto-Ticker.

Papst Benedikt XVI. hat die Hoffnungen auf ein "ökumenisches Gastgeschenk" bei seiner Deutschlandreise enttäuscht. Diese Erwartung stelle ein "politisches Missverständnis des Glaubens und der Ökumene" dar, sagte das katholische Kirchenoberhaupt bei einem ökumenischen Gottesdienst im evangelischen Augustinerkloster in Erfurt. Der Glaube sei nicht etwas, was man ausdenken oder aushandeln könne. Nur durch tieferes Hineindenken und Hineinleben in den Glauben wachse Einheit.

Bild: dpa 23. September 2011, 11:262011-09-23 11:26:52 © sueddeutsche.de/mig/vs/lala