bedeckt München 17°
vgwortpixel

SZ-Podcast "Auf den Punkt":Corona-Krise: ein kollektives Tagebuch

Wie geht's Ihnen gerade? Das wollten wir von unseren Hörerinnen und Hörern wissen - und haben viele Sprachnachrichten bekommen. Kurze Momentaufnahmen dieser Ausnahmesituation.

Wie gehen Sie mit der Corona-Krise um? Mit der sozialen Isolation und den neuen Herausforderungen? Das haben wir Sie, unserer Hörerinnen und Hörer, unsere Leserinnen und Leser, gefragt - für ein kollektives Corona-Tagebuch.

Wir haben Videos, Fotos, Nachrichten und auch Sprachnachrichten bekommen. Zu Dingen, die Ihnen leichter fallen als gedacht, oder die sie verunsichern. Es sind kleine Momentaufnahmen aus unserem Leben in dieser Ausnahmesituation. Für diese Sonderfolge von "Auf den Punkt" haben wir einige davon ausgewählt und hörbar gemacht.

Sie können uns auch weiterhin Sprachnachrichten schicken unter: 0176-96501041.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei: iTunes, Spotify, Deezer oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

© SZ.de
Teaser Kollektives Tagebuch

Corona-Krise
:"Wind, Weite, Wellen - ein kurzes Aufatmen"

Von Urlaub über Licht am Ende des Tunnels bis hin zur eigenen Frau: Für das kollektive Tagebuch der Corona-Krise haben wir Sie gefragt, worauf Sie sich gefreut haben - und was Sie noch immer vermissen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite