Von Münsing bis Bad Tölz Acht Tage Kultur

Das Stadtlesen findet wieder in der Tölzer Marktstraße statt.

(Foto: Manfred Neubauer)

Klassik oder Schlager: Die Empfehlungen der SZ-Redaktion für die kommende Woche

Lesespektakel

Die Tölzer Marktstraße verwandelt sich wieder in eine große Lesebühne. Sitzkissen, Liegestühle und Stapel von Büchern laden von Donnerstag, 11. Juli, bis Sonntag, 14. Juli, zur Aktion "Stadt-Lesen" ein. Eröffnet wird das stille Spektakel am Donnerstag um 19 Uhr von der Autorin Brigitte Glaser, die aus ihrem Roman "Rheinblick" liest. Die Stadt bietet zusammen mit der Innovationswerkstatt Salzburg ein großes Rahmenprogramm an, Infos unter www.stadtlesen.com

Spritziger Tradimix

Mit dem Duo Klangzeit verabschiedet sich der Münsinger "Freiraum" am Donnerstag, 11. Juli, in die Sommerpause. Marie-Josefin Melchior (Violine, Gitarre, Gesang) und Hansi Zeller (Akkordeon, Flügelhorn, Gesang) versprechen einen spritzigen "weltmusikalischen Tradimix" - Valse Musette, Tango und Eigenkompositionen, Klezmer, witzige Couplets, Schlager und feurige ungarische Csardas. Beginn ist um 19.30 Uhr. Karten zu 15 Euro unter Telefon 08177/92 96 87 oder info@freiraum-muensing.de

Kultur am Fluss

Maxi Schafroth tritt beim Flussfestival in Wolfratshausen auf.

(Foto: Manfred_Neubauer)

An der alten Floßlände in Wolfratshausen ist weiterhin jede Menge geboten. Der Kabarettabend mit Maxi Schafroth am Donnerstag, 11. Juli, ist ausverkauft. Als bayerisches Kraftwerk empfiehlt sich das Duo Loisach Marci, das am Freitag, 12. Juli, mit einer eigenwilligen Mischung aus bayerischen Klängen, Hip-Hop und Techno-Beats zum Tanzen einlädt. Max Mutzke und Nils Wülker treffen am Samstag, 13. Juli, zu "einem Konzert der Extraklasse" auf der Flussbühne zusammen. Der Sonntag beginnt mit einem Frühschoppen mit der Jakarta Blues Band (10 Uhr, freier Eintritt). Abends versprüht die Band Jamaram Energie und gute Laune. Als Vorband hat sich das Dactah Chando Duo angekündigt. Wie eine harmonische Vater-Tochter-Beziehung aussehen und vor allem klingen kann, demonstrieren Ami und Wally Warning am Dienstag, 16. Juli, mit Groove und Soul. Tags darauf präsentiert die Couplet AG "das Beste aus 25 Jahren". "Fürchtet euch nicht" lautet die Botschaft, mit der sich Ringlstetter und Band für Donnerstag, 18. Juli, empfehlen. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, der Eintritt kostet zwischen 23 und 42 Euro. Infos unter flussfestival.wolfratshausen.de

Klassik in der Tenne

Drei Stars der Klassik-Szene finden sich am Freitag, 12. Juli, bei den Holzhauser Musiktagen zum Trio zusammen: Veronika Eberle (Violine), Julian Steckel (Violoncello) und William Youn (Klavier) spielen Werke von Sergei Rachmaninow (Trio élégiaque Nr. 1 g-Moll), Olivier Messiaen (Thema und Variationen für Violine und Klavier), Claude Debussy (Sonate d-Moll für Cello und Klavier) und Pjotr Iljitsch Tschaikowski (Klaviertrio a-Moll op. 50 "À la mémoire d'un grand artiste"). Beginn in der Loth Hof Tenne (Lothgasse 5) in Münsing ist um 20 Uhr. Infos und Karten unter www.holzhauser-musiktage.de

Tiefste Töne

Die Künstler setzen auf Kontraste: Karina Erhard und Udo Schindler bringen am Freitag, 12. Juli, Querflöte und Kontrabassklarinette zum Klingen. Schindlers Instrument misst 2,70 Meter und erzeugt Töne mit einer Schwingung von bis zu 27,26 Hertz. Das außergewöhnliche Konzert findet zur Vernissage abstrakter Fotoarbeiten von Fehmi Katircioglu im Atelier von Hamid Cordan (Äußere Münchner Straße 2) in Wolfratshausen statt. Beginn ist um 19 Uhr.

Schlager und Erdbeerbowle

Die Ausstellung "Kleines Fräulein" ist im Hollerhaus zu sehen.

(Foto: Veranstalter/OH)

Im Rahmen der Ausstellung "Hallo kleines Fräulein" von Andrea Weber lädt das Hollerhaus Irschenhausen am Freitag, 12. Juli, zum Konzert "Erdbeerbowle mit Gisela" ein (Beginn 19.30 Uhr). Es singen und spielen der Sirenenchor und die KIL All Stars. Anmeldung unter Tel. 8178/4408.

Haydns "Schöpfung"

Das Philharmonische Orchester Isartal und der Philharmonische Chor Isartal lassen am Samstag, 13. Juli, Joseph Haydns Oratorium "Die Schöpfung" erklingen. Solisten sind Roswitha Schmelzl (Sopran), Karo Takagi (Tenor) und Bariton Manuel Adt (Bariton). Das Dirigat übernimmt Henri Bonamy. "Die Schöpfung" wurde 1798 unter Leitung des Komponisten in Wien uraufgeführt und gehört zu den beliebtesten Oratorien. Das Konzert in der Wolfratshauser Loisachhalle findet in der Reihe "Klassik pur im Isartal" statt und beginnt um 19.30 Uhr. Eine zweite Aufführung gibt es zum Abschluss des Flussfestivals am Sonntag, 21. Juli. Die Abonnements gelten nur für die Loisachhalle. Karten kosten 24/12 Euro.

Beswingtes Mittagessen

Das Cico Jazzorchester spielt Swing in der Jugendsiedlung Hochland.

(Foto: Hartmut Pöstges)

Schwung und gute Laune bringt das Cico Jazz Orchester am Sonntag, 14. Juli, in die Jugendsiedlung Hochland nach Königsdorf. Das Konzert im Glashaus beginnt um 11.15 Uhr und mündet in ein Mittagessen. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Verein zur Förderung von Kindern und Jugendlichen in Königsdorf zugute. Karten zu 16/10 Euro gibt es im Vorverkauf bei der Raiffeisenbank und im Schreibwarenladen in Königsdorf.