Outdoor und Abenteuer:Reportagen rund um die Welt

Lesezeit: 2 min

Outdoor und Abenteuer: Thomas und Alexander Huber zählen zu den bekanntesten Bergsteigern. Über die Herausforderungen am und auf dem Berg erzählen die Brüder beim "Wunderfalke"-Event.

Thomas und Alexander Huber zählen zu den bekanntesten Bergsteigern. Über die Herausforderungen am und auf dem Berg erzählen die Brüder beim "Wunderfalke"-Event.

(Foto: Wunderfalke/oh)

Beim "Wunderfalke"-Event im Tölzer Kurhaus berichten Sportler, Bergsteiger und Abenteurer von ihren Erlebnissen.

Von Alexandra Vecchiato, Bad Tölz

Abenteurer - es gibt sie noch. Über ihre Reisen, ihre Erlebnisse und die Herausforderungen während ihrer Expeditionen berichten sie in Live-Multivisions-Vorträgen beim "Wunderfalke"-Event im Tölzer Kurhaus. Start der Reportagen-Reihe ist an diesem Mittwoch, 9. November. Mit dabei sind unter anderem die bekannten Bergsteiger Thomas und Alexander Huber.

Fünf Jahre reiste Michael Martin mit seiner Kamera um die Welt und fotografierte in der Arktis, im Himalaya, in den Anden, im Amazonasbecken, in den Savannen Ostafrikas sowie in der sibirischen Taiga und den Steppen Zentralasiens. Entstanden sind dabei Fotografien, die sozusagen zehn Gesichter der Erde festhalten, wie die Organisatoren mitteilen. Martin möchte mit seinen Bildern zeigen, wie faszinierend, vielfältig, aber auch verletzlich die Erde ist. Sein Blick richtet sich deshalb auf den Menschen, der seit seinem Auftauchen in der Erdgeschichte den blauen Planeten gestaltet und bedroht. Der Live-Vortrag mit dem Titel "Terra" macht den Auftakt der Reihe am Mittwoch, 9. November, von 19.30 Uhr an.

Bernd Römmelt ist einer der bekanntesten Naturfotografen Deutschlands. Speziell für diesen Vortrag hat er seine besten "Tiergschichten" zusammengestellt. Immer wieder verbringt er viele Wochen im hohen Norden Alaskas, um dort Braunbären zu beobachten. Aber auch Eisbären und Moschusochsen lichtete er ab. Doch nicht nur die Fauna anderer Länder fasziniert Römmelt, heimische Steinböcke haben es ihm ebenso angetan. Das mache seinen Vortrag zu einem Naturerlebnis für die gesamte Familie, heißt es in der Pressemitteilung. Familienfreundlich ist auch der Termin der Live-Reportage: Samstag, 12. November, 12.30 Uhr.

Christine Thürmer dürfte wohl die "meist gewanderte" Frau der Welt sein. Mehr als 60.000 Kilometer in 37 Ländern hat sie zu Fuß zurückgelegt. Immer dabei: Schokolade. Mehr als eine halbe Tonne soll sie verdrückt haben. Denn Thürmers Motto lautet: laufen, essen, schlafen. Drei Mal durchwanderte sie die USA und erhielt dafür den "Triple Crown Award". Anschließend durchquerte sie Europa von Ost nach West und von Süd nach Nord - als erster Mensch, wie es in der Ankündigung heißt. "Langstreckenwandern kann jeder - unabhängig von Geschlecht, Alter und Budget", sagt die Bestsellerautorin. Zu sehen und zu hören ist Christine Thürmer mit ihrem Vortrag "Laufen. Essen. Schlafen" ebenfalls am Samstag, 12. November. Beginn ist um 15.30 Uhr.

Zum "Gipfeltreffen" laden Thomas und Alexander Huber, kurz die "Huberbuam", am Samstagabend um 19.30 Uhr in das Tölzer Kurhaus. Beide zählen zu den besten Bergsteigern der Welt. Die Brüder sind durch die Familie und viele gemeinsame Erlebnisse über die Jahre eng zusammengewachsen. In Bad Tölz nehmen sie das Publikum mit zu früheren spektakulären, aber auch aktuellen Expeditionen und Solo-Projekten.

Tobias Krell, den meisten eher bekannt als "Checker Tobi" aus dem Kinderfernsehen, kommt am Sonntag, 13. November, live nach Bad Tölz. Er hat ein buntes Programm vorbereitet. Er blickt hinter die Kulissen seines Abenteuer- und Dokumentarfilms "Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten". Dafür hat er Fotos, Videos und die ein oder andere Geschichte im Gepäck. Der Programmpunkt eignet sich für Familien mit Kindern. Krell hält zwei Vorträge: um 12 und um 16 Uhr.

Zwei Mountainbiker fragen sich, welche Spuren sie hinterlassen, und erleben dabei ihr größtes Abenteuer. In einem verlassenen Bergdorf in den ligurischen Alpen finden sie den perfekten E-Bike-Spielplatz und Freiraum für einen neuen Lebensentwurf. Katha und Harald Philipp leben ohne fließendes Wasser, aber mit den besten Trails Liguriens und der Provence vor der Haustür. Der Vortrag "Leaving Tracks" beginnt am Sonntag um 19.30 Uhr.

Kurhaus Bad Tölz, Ludwigstraße 25. Alle Infos unter www.wunderfalke.de

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema