bedeckt München 20°

Schäftlarn/Starnberg:Neue Route am Autobahndreieck

Von Montag an wird der Verkehr über die neue Brücke geleitet

Von diesem Montag, 19. August, an wird am Autobahndreieck Starnberg die Baustellenverkehrsführung umgebaut, und zwar auf die neu errichtete Brücke. Das teilt die Autobahndirektion Südbayern mit. Dadurch können die Fahrer von Autos, Lastwagen und Motorrädern auch die neu gebaute Fahrbahn in Richtung München nutzen. Südlich des Autobahndreiecks wurde der Verkehr laut Autobahndirektion bereits Anfang dieses Jahres umgelegt und mit den Brückenarbeiten in Fahrtrichtung Garmisch-Partenkirchen begonnen. Mit dem Bau der Brücke gab es jedoch Verzögerungen, so dass sie erst jetzt in Fahrtrichtung München fertig gestellt werden konnte.

Die Arbeiten für die Brücken und die Fahrbahn südlich des Autobahndreiecks bis zur Anschlussstelle Schäftlarn liegen nach Angaben der Autobahndirektion im Zeitplan. Sie werden bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die zweite Brücke am Autobahndreieck Starnberg in Fahrtrichtung Garmisch-Partenkirchen wird voraussichtlich bis Sommer 2020 fertiggestellt sein.

Am Wochenende 14. und 15. September wird dann die zweite Brücke am Autobahndreieck für die Fahrtrichtung Garmisch-Partenkirchen abgebrochen. Dazu werden die Rampenfahrbahnen im Autobahndreieck für die Fahrbeziehungen von Starnberg nach München und von Garmisch-Partenkirchen nach Starnberg gesperrt und lokal umgeleitet. Weil die Arbeiten im Freien der Witterung ausgesetzt sind, weist die Autobahndirektion Südbayern darauf hin, dass jederzeit Anpassungen oder Änderungen des Zeitplans möglich sind.