bedeckt München 27°

Feiern in Geretsried:Neues Bier, bewährtes Fest

Geretsried Waldsommer Volksfest

Auf geht's nach Geretsried zum Volksfest, dort "Waldsommer" genannt.

(Foto: Manfred Neubauer)

Stadt lädt heuer vom 26. Juli bis zum 4. August zum "Waldsommer" ein.

Das Geretsrieder Sommerfest, das nun schon im dritten Jahr den Namen "Waldsommer" trägt und heuer von Freitag, 26. Juli, bis Sonntag, 4. August, stattfindet, wird dieses Jahr zur Baustellenparty. Grund dafür ist der Umbau des Eisstadions an der Jahnstraße in Geretsried, gleichzeitig Standort des Fests. Wie Bürgermeister Michael Müller (CSU) betont, werde das Volksfest aber ungestört stattfinden können. Zusammen mit den Wirtsleuten Claudia und Christian Fahrenschon, Rathausmitarbeitern, Stadträten und dem Brauhaus Chiemseer war Müller am Dienstag in die Geretsrieder Ratsstuben gekommen, um das Programm vorzustellen.

Auch dieses Jahre werde es zum Auftakt einen großen Umzug geben, 1400 Leute hätten sich dafür gemeldet. Den weiteren Trachtenumzug am zweiten Sonntag habe man leider streichen müssen, zu viele ähnlichen Umzüge gäbe es zeitgleich in den umliegenden Ortschaften. Und noch eine Neuerung gibt es - und zwar beim Bier: Statt dem altbewährten Tegernseer haben sich die Veranstalter heuer dem Brauhaus Chiemseer zugewandt. "Das Tegernseer hat Hochsaison und muss viele andere Veranstaltungen beliefern", erklärt Wirt Christian Fahrenschon die Entscheidung. "Deshalb haben wir einen neuen Partner gesucht, für den Geretsried die Nummer eins ist", Das Chiemseer Hell, fügt Geschäftsführer Dirk Steinebach an, sei außerdem deutschlandweit Nummer vier im Handel. Auf eine weitere Änderung müssen sich die Gäste allerdings gefasst machen: Der Maßpreis steigt dieses Jahr von 8,20 Euro im Vorjahr auf 8,60 Euro.

Altbewährte Programmpunkte werden beim Waldsommer auch dieses Jahr beibehalten: So findet das beliebte Schafkopfturnier am ersten Samstag statt, der Seniorennachmittag in der Festwoche am Dienstag, und die italienische Nacht am Donnerstag. Dafür werden die Fahrenschons ihre Backhendl mediterran aufpeppen, außerdem wird es zum ersten Mal auch einen Pizzastand geben.

Ebenfalls mit dabei ist wieder Radio Alpenwelle mit einem Talentwettbewerb am Samstag, 3. August, der sich gut etabliert habe. Fahrenschon lobt die Veranstaltung, weil unbekannten Bands, die "wirklich, wirklich gut sind", eine Bühne geboten werde. Einen Dank spricht die Stadt Geretsried außerdem den etwa 200 freiwilligen Helfern aus, die im Januar im Schneekatastropheneinsatz in Geretsried tätig waren. Am Dienstag, 30. Juli, sind alle Helfer zum Waldsommer eingeladen, so Bürgermeister Müller.