Freizeit Mehr Eis, weniger Bands

Auf 600 Quadratmeter wächst die Eisfläche auf dem Stadtplatz vor dem Penzberger Rathaus.

(Foto: Manfred Neubauer)

"Hannis Eismärchen" in Penzberg findet fünf Wochen lang statt

Von Klaus Schieder, Penzberg

Die kleinen und großen Schlittschuhläufer bekommen heuer bei "Hannis Eismärchen" in Penzberg mehr Platz. Die Eisfläche auf dem Stadtplatz vor dem Rathaus wächst um 150 auf 600 Quadratmeter. Und im fünften Jahr, in dem diese vorweihnachtliche Open-air-Eiszeit nun schon stattfindet, ist noch etwas neu: Sie findet erstmals fünf Wochen lang statt, vom 1. Dezember bis 6. Januar. "Das ist wirklich etwas, was in Penzberg Spaß macht", sagte Bürgermeisterin Elke Zehetner (parteifrei/SPD) am Donnerstag bei der Vorstellung des Programms.

Zum fünfjährigen Bestehen habe man alle fünf Samstage mit einem Motto versehen, sagte Lisa Nagel vom Familienbüro der Stadt, die den Eislauf zusammen mit Alexander Bergel vom Bauhof organisiert. Der erste steht am 8. Dezember ganz im Zeichen von Country-Musik, die von der Band Ronny Nash & his Whitelines Casanovas kommt. Dazu werde der Stadtplatz im Western-Stil dekoriert, sagt Bergel. Ansonsten wird es heuer weniger Bands zu hören geben. "Die Leute wollen das nicht, sie wollen Schlittschuh laufen", sagt Nagel. Die Roche-Eisdisco folgt am 15. Dezember, ein Christmas-Special mit Plätzchen und Stollen gibt es am 22. Dezember. Nach einer Schlager-Party am 29. Dezember bildet "Hannis Alpenzauber" den Schlusspunkt der samstäglichen Besonderheiten am 5. Januar. Dann erklingen Hits aus der Alpenregion, auf dem täglich geöffneten Schmankerlmarkt gibt es bayerische Spezialitäten, die nur an diesem Tag zu haben sind.

Feste Kapitel in "Hannis Eismärchen" sind ein zweitägiges Eisstockturnier, "Ladies Nights", Veranstaltungen für Schulen und Kindergärten oder auch Pärchenabende. Es gibt auch wieder einen Schlittschuhkurs für fünf- bis zwölfjährige Kinder, der drei Mal angeboten wird. Die Gebühr beträgt fünf Euro, Anmeldung im Familienbüro oder per E-Mail (freizeit@oenzberg.de). Der Verein "Penzberg hilft" bietet am 23. Dezember kostenloses Schlittschuhlaufen für Kinder und Jugendliche aus Familien an, die sich den Eintritt nicht leisten können. Tageskarte und Schlittschuhverleih kosten für Erwachsene jeweils fünf Euro, für Kinder und Jugendliche drei Euro. Die Preise für Glühwein (zwei Euro) und Kinderpunsch (ein Euro) ändern sich gegenüber den Vorjahren nicht.

Diese Getränke gibt es in einem neuen Tonkrug mit der Aufschrift "Penzberger Eishaferl", der drei Euro Pfand kostet. Er ersetzt die Gläser der vergangenen beiden Jahre. "Darin wurde der Glühwein sehr schnell kalt", sagt Zehetner. Außerdem seien sie rasch zu Bruch gegangen.

www.hannis-eismaerchen.de