bedeckt München 18°

Greifvögel:Ein Adler zu Gast bei Markus Lanz

Paul Klima mit einem Steinadler, der sich gerade groß macht.

(Foto: Harry Wolfsbauer)

"Falknerei ist kein Job. Man muss es leben", sagt Paul Klima. Seine Greifvögel hatten schon Auftritte in Kinofilmen und Talkshows - vor allem aber gibt er Trainings für Mensch und Tier.

Von Tim Pohl

Wenn man das Grundstück am Isar-Hochufer betritt, trifft man als erstes auf Fritzi und Bruno. Die beiden Steinadler sitzen aufmerksam auf der Adlerschaukel und beobachten die Katze, die durch das Unterholz streift. Wenn die Greifvögel nicht angebunden wären, könnte es gefährlich werden für die Mieze. Aber natürlich sind sie am Fuß gesichert, denn genauso wie vier Falken, zwei Wüstenbussarde, ein Steppenadler und eine Schnee-Eule gehören Fritzi und Bruno zum Falkenhof von Paul Klima. Vor zwei Jahren eröffnete der Falkner nach einem Umzug aus Lenggries die Falknerei im Staubachhof an der Staatsstraße 2072 zwischen Bairawies und Bad Tölz.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Serene couple sleeping in bed Serene couple sleeping in bed PUBLICATIONxINxGERxSUIxHUNxONLY CAIAxIM
Schlafforschung
Nächte zum Vergessen
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Super League
Die Party ist geplatzt
FILE PHOTO: Germany's Green Party delegates conference in Bielefeld
Grüne und Union
Annalena und Robert, Armin und Markus
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
Zur SZ-Startseite