bedeckt München 17°

Energiewirtschaft:Schäftlarn setzt auf Ökostrom

Einrichtungen der Gemeinde Schäftlarn werden in den Jahren 2023 bis 2025 Öko-Strom beziehen. Das haben die Gemeinderäte am Mittwoch entschieden. Nun soll der Auftrag für Stromanbieter ausgeschrieben werden. Schäftlarns Kämmerer Thomas Kiendl hatte zunächst aus wirtschaftlichen Gründen zu konventionellem Strom geraten. Vor allem die Fraktion der Grünen argumentierte dagegen und verwies auf die Vorbildfunktion der Gemeinde für ihre Bürgerinnen und Bürger. Wäre es nach den Grünen gegangen, hätte sich die Ausschreibung nur an Stromanbieter gerichtet, die eine Neuanlagenquote erfüllen. Aktuell bezieht Schäftlarn konventionellen Strom.

© SZ vom 26.03.2021 / mhes
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema