Immobilien Wohnfläche

Die Fläche, auf der sich die Menschen in den eigenen vier Wänden ausbreiten können, ist in Deutschland in den vergangenen Jahrzehnten stetig angestiegen. Hatte im Jahr 1991 jeder Einwohner 34,9 Quadratmeter zur Verfügung, waren es 2014 schon luxuriöse 46,5 Quadratmeter. So gesehen ist München eher Neunzigerjahre. Die Wohnfläche pro Kopf liegt hier zwischen 26,6 (Milbertshofen-Am Hart) und feudalen 44,8 Quadratmetern (Altstadt-Lehel); wer sich Münchens teuersten Wohnraum leisten kann, der kann sich davon auch viel leisten. In den meisten Bezirken sind es 32 bis 35 Quadratmeter. Beatrix Zurek, Vorsitzende des Mietervereins, hat einmal scherzhaft gesagt, das Problem mit dem knappen Wohnraum ließe sich ganz einfach lösen: indem jeder Münchner sich mit 20 Quadratmetern zufrieden gäbe.