Traditionelle RezepteWeihnachtsplätzchen wie bei Mama

Vom Konditor des Jahres über die Kreisbäuerin zur Backkurs-Leiterin - hier verraten Plätzchenbäckerinnen und Plätzchenbäcker ihre Lieblingsrezepte.

Schwalbers Vanillekipferl

Josef Schwalber ist Konditormeister und hat sich in der Confiserie Neßbach und Schwalber zusammen mit seinem Partner auf feine Pralinen und Torten spezialisiert. Dass er Konditor werden würde, war eigentlich immer klar, er stammt aus einer Bäckerfamilie. Mit den hochwertigen Kreationen, die es auch in zwei Cafés in Fürstenfeldbruck und Olching gibt, überzeugt Schwalber nicht nur die Kunden, sondern auch die Fachjury. 2001 belegte er den zweiten Platz beim Wettbewerb zum "Konditor des Jahres". Er zeigt er seine Künste regelmäßig in der Fernsehsendung "Wir in Bayern".

Zutaten: 300 g Mehl Type 550, 200 g Butter Zimmertemperatur, 100 g Puderzucker, 125 g Haselnüsse geröstet und gesiebt, ½ Ei, 1 Messerspitz Salz, für den Vanillezucker 200 g Puderzucker, 3 EL Vanillezucker. Meine Variante: selbst hergestellter Vanille-Puderzucker. Dafür übers Jahr Puderzucker mit getrockneten Vanilleschoten und dem Mark der Schoten ansetzen.

Zubereitung: Gesiebtes Mehl, Puderzucker, Butter und Haselnüsse zu einem glatten Teig kneten. In Folie gewickelt eine Stunde in den Kühlschrank legen. Teig auf circa 15 mm Stärke ausrollen und mit einer runden Form Kreise ausstechen (in meinem Fall 15 mm Durchmesser). Aus jedem Kreis zuerst eine Kugel und daraus ein Kipferl mit verjüngten Enden formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C für circa 8 - 10 Minuten goldgelb backen. Die Kipferl sollten keinesfalls Farbe annehmen. Kipferl noch warm vom Blech nehmen und vorsichtig im Puder-Vanillezucker wälzen.

Bild: imago stock&people 27. November 2015, 15:352015-11-27 15:35:14 © SZ.de/ebri