Tattoo-Convention MünchenSchlagring in der Achselhöhle

Die Fantasie kennt bei Tätowier-Willigen keine Grenzen: Ein Koi oder ein Schlagring als Motiv? Auf der Münchner Tattoo-Convention leben sie ihre Fantasien aus.

Die Fantasie kennt bei Tätowier-Willigen keine Grenzen: Koi oder Schlagring als Motiv? Auf der Münchner Tattoo-Convention leben sie ihre Fantasien aus.

Ein merkwürdiges Geräusch zieht sich durch die Tonhalle am Ostbahnhof. Es hört sich an wie das Summen zahlreicher Bienen. Aber Bienen gibt es in der Tonhalle nicht. Das Geräusch kommt von Tattoo-Maschinen, die bunte Bilder in Körper stechen. Auf dem Gelände der Kultfabrik findet von Freitag bis Sonntag die vierte Tattoo-Convention statt. Christoph Dodl, einer der Veranstalter, erwartet viele Besucher. Eine genaue Zahl kann er nicht nennen: "Das ist immer wetterabhängig. Wenn es sehr sonnig ist, dann kommen weniger Besucher. Letztes Jahr hatten wir rund 5000 Gäste."

Text, Fotos: Renate Silberbauer

1. Mai 2010, 18:122010-05-01 18:12:00 ©