Start der Camping-SaisonBasislager und Erholungsheim

Eine günstige Übernachtungsmöglichkeit und ein Hauch von Abenteuer - für manche ist einzig Camping echter Urlaub. Rund um München gibt es etwa 30 Plätze, von denen aus man die Landeshauptstadt und ihr Umland erkunden - oder sich einfach erholen kann. Eine Auswahl von SZ-Autoren.

Sprung in den Ammersee

Kinderparadies

Ein flacher Kiesstrand lädt zum Spielen ein, und auch sonst hat der Campingplatz Utting am Ammersee alles, was Familien sich für erholsame Tage wünschen: einen Spielplatz direkt auf dem 6,5 Hektar großen Gelände, Boccia-Bahn, Bootsverleih. Und in der Nähe locken Klettergarten, Sprungturm, Dampfersteg und ein großes begehbares Labyrinth kleine und große Abenteurer. Gabriele Bielmeier kümmert sich darum, dass sich alle wohlfühlen. Jeden Morgen bäckt die Pächterin frische Semmeln. Sie freut sich, dass "unsere Zeltwiese wieder sehr gefragt ist". Junge Familien wollten ihren Kindern im Urlaub das Übernachten in einem Zelt nahebringen, "wo jeder mitanpacken muss". Der rund 35 Jahre alte Platz, den der ADAC mit fünf Sternen ausgezeichnet hat, lässt keine Wünsche offen. Wer Hunger hat, lässt sich im Pavillon mit Biergarten am See nieder. Im modernen Sanitärgebäude gibt es einen Hauswirtschaftsraum mit Waschmaschinen und Trocknern.

Campingplatz Utting, Im Freizeitgelände 5, 86919 Utting am Ammersee, info@ammersee-camping.de, Telefon 08806 /72 45 Von Manuela Warkocz

Bild: dpa 21. März 2015, 13:472015-03-21 13:47:05 © SZ/angu