Wärmeversorgung der Zukunft:Wie heizen wir übermorgen?

Wärmeversorgung der Zukunft: Öl, Gas und Kohle sind energetische Auslaufmodelle. Doch welche Alternativen gibt es? Darüber will eine Vortragsreihe der Klima³-Energieagentur der Landkreise Starnberg, Fürstenfeldbruck und Landsberg informieren.

Öl, Gas und Kohle sind energetische Auslaufmodelle. Doch welche Alternativen gibt es? Darüber will eine Vortragsreihe der Klima³-Energieagentur der Landkreise Starnberg, Fürstenfeldbruck und Landsberg informieren.

(Foto: IMAGO/IMAGO/Action Pictures)

Die Energieagentur "Klima³" bietet eine Vortragsreihe im Landkreis Starnberg an, die Immobilieneigentümern Klarheit bei Sanierung und Heizungstausch bieten will.

Von Peter Haacke, Starnberg

Fossile Energieträger wie Gas, Erdöl und Kohle sind Auslaufmodelle. Doch wie sieht die Wärmeversorgung der Zukunft aus? Wie heizen wir übermorgen? Diese und andere Fragen will eine Vortragsreihe der vor einem Jahr gegründeten Energieagentur "Klima³" der Landkreise Starnberg, Fürstenfeldbruck und Landsberg beantworten. Unter dem Motto "Gemeinsam. Wärme. planen" startet die Veranstaltungsreihe an diesem Donnerstag, 26. Oktober, um 19 Uhr im Starnberger Landratsamt. Weitere Veranstaltungen sind im November und im Januar geplant.

Viele Immobilieneigentümer sind verunsichert, was sie im Hinblick auf ihre Heizung unternehmen sollen, zumal sie in Zukunft mit erheblichen Preissteigerungen für Öl oder Gas rechnen müssen. Damit soll auf längere Sicht Schluss sein: Der Bundestag hat das Gebäudeenergiegesetz beschlossen, das im Januar in Kraft tritt und einen schrittweisen Austausch von Öl- und Gasheizungen gegen erneuerbare Energiequellen vorsieht. Bis spätestens 2040 sollen demnach alle Gebäude in Bayern klimaneutral mit Wärme versorgt werden.

Zentrales Anliegen der Veranstaltung ist die Frage, wie eine energetische Sanierung und ein Heizungstausch mit klimafreundlichen Lösungen vorbereitet werden kann. Sie will Orientierung bieten, indem sie verschiedene Lösungen vom Wärmenetzanschluss bis zu Wärmepumpe oder Biomasseheizung zeigt. Zudem gibt es einen Überblick über Förderprogramme. Im Anschluss an die Fachvorträge besteht Gelegenheit für individuelle Beratung an Thementischen. Die Veranstalter wollen Hauseigentümern vermitteln, welche Optionen sie haben und mit welcher Beratung sie für ihre Entscheidung weiterkommen. Die Klima³-Energieagentur versteht sich als Dienstleister für Bürger und Kommunen, sie berät in allen Fragen rund um die Themen Energiewende und Klimaschutz.

Weitere Vortragstermine: Gilching, Mittwoch, 8. November, 18 Uhr, Volkshochschule; Pöcking Donnerstag, 9. November, 19 Uhr, Beccult; Gauting Donnerstag, 16. November, 19 Uhr, Rathaus; Weßling Donnerstag., 23. November, 19 Uhr, Pfarrstadl und Herrsching Donnerstag, 11. Januar, 19 Uhr, Feuerwehrhaus Breitbrunn.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusTier- und Umweltschutz
:Anwältin der Meere

Anna von Rebay hat die weltweit erste Kanzlei gegründet, die sich ganz dem Schutz der Ozeane und ihrer Lebensräume widmet. Über eine Frau mit einer großen Leidenschaft für das Wasser.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: