bedeckt München 17°

Polizei:Wechseltrickbetrüger ergaunert 240 Euro

Ein gewiefter Wechseltrickbetrüger hat am vergangenen Samstag einen Mitarbeiter in einem Dießener Getränkemarkt hinters Licht geführt. Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, war der etwa 30-jährige Mann gegen 15 Uhr in dem Markt erschienen und hatte darum gebeten, ihm 500 Euro in kleine Scheine zu wechseln. Während des Wechselvorgangs verlangte der Unbekannte immer wieder eine unterschiedliche Stückelung der Geldscheine. Dies machte er laut Polizei so oft, bis eine derartige Verwirrung entstand, dass der Mitarbeiter letztlich insgesamt 240 Euro zu viel aus der Kasse herausgab. Das Fehlen des Geldes sei erst bei der nächsten Kassenabrechnung bemerkt worden, heißt es. Da die Ermittler damit rechnen, dass der Täter seinen Trickbetrug noch weitere Male versuchen werde, raten sie allen Angestellten, in ähnlichen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Es sei nicht unhöflich, das Geld gegebenenfalls noch einmal nachzuzählen, sagen sie.

© SZ vom 10.12.2020 / bad
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema