Pöcking/Ebersberg:Pöckinger schlägt 19-Jährigen mit Bierkrug

Zu einer handfesten Auseinandersetzung unter Beteiligung zweier junger Männer aus dem Landkreis Starnberg ist es am Freitag gegen 23 Uhr auf dem S-Bahnhof Ebersberg gekommen. Dabei soll ein 23-Jähriger aus Pöcking einem 19-jährigen Kontrahenten aus Schwabing mit einem Bierkrug ins Gesicht geschlagen haben, teilt die Bundespolizei mit. Die Tat soll gefilmt worden sein. Kurz zuvor waren auf dem Bahnhof zwei größere Personengruppen - allesamt Deutsche - miteinander in Streit geraten. Neben einzelnen körperlichen Attacken sei es auch zu einem Wurf mit einem Bierkrug gekommen, heißt es im Polizeibericht. Beide Gruppen mit rund 15 überwiegend alkoholisierten Beteiligten bestiegen dann die S-Bahn in Richtung München und wurden am Ostbahnhof bereits von Beamten der Bundespolizei erwartet. Als der 23-Jährige aus Pöcking vorläufig festgenommen wurde, hätten sich vier Personen aus seiner Gruppe solidarisiert und sich gegenüber den Bundespolizisten aggressiv verhalten, sodass die Beamten den Einsatz von Pfefferspray androhten. Ein 20-Jähriger aus Tutzing habe den Einsatz gefilmt. Die Polizei ermittelt nun gegen mindestens drei Personen wegen unterschiedlicher Körperverletzungsdelikte. Gegen den Tutzinger wird zudem wegen Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes ermittelt; sein Smartphone wurde beschlagnahmt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB