Gilching:Sabotage an "Bird Gards"

Gilching: Krähen beim Nestbau im Frühling.

Krähen beim Nestbau im Frühling.

(Foto: Toni Heigl)

Um Saatkrähen am Friedhof St. Vitus in Gilching zu vergrämen, hat die Gemeinde dort Geräte aufgestellt, die imitierte Angstschreie von Rabenvögeln ausstoßen. Wie die Polizei mitteilt, funktionieren diese sogenannten Bird Gards seit dem vergangenen Wochenende nicht mehr, weil unbekannte Täter die Stromkabel der Geräte durchtrennt haben.

Der Schaden belaufe sich auf einige hundert Euro, teilt die Polizei mit. Die Gemeinde hatte die Geräte vor zwei Jahren installiert, um zu verhindern, dass die schwarzen Saatkrähen in den umliegenden Bäumen Nester bauen. Nach Angaben der Gilchinger Umweltbeauftragten habe sich der Einsatz dieser Geräte bewährt, denn seither seien keine neuen Nester entdeckt worden. Die Bird Gards wurden von der Stadt Puchheim ausgeliehen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusJustiz
:Der Promi-Knast von Andechs

Starkoch Alfons Schuhbeck verbüßt seine Haftstrafe jetzt wie einst Uli Hoeneß in der Justizvollzugsanstalt im Ortsteil Rothenfeld, einem ganz besonderen Gefängnis, das seine Insassen in der Landwirtschaft arbeiten lässt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: