Fünfseen-Filmfestival:Kinohits und Konzerte unter freiem Himmel

Beim Open-Air sind aktuelle Filme zu sehen, dazu gibt es ein Live-Musik-Programm

Von Armin Greune, Starnberg

"Auf alles, was uns glücklich macht": Der Titel des ersten Films, der beim diesjährigen Open-Air-Kino in Starnberg zu sehen sein wird, dürfte den Freiluft-Filmfans aus der Seele sprechen. Mehr als einen Monat lang, von 28. Juli bis 31. August, werden im Rahmen des 15. Fünfseen-Filmfestivals (FSFF) die erfolgreichsten Streifen der Saison im Seebad Starnberg zu sehen sein - wie etwa Chloé Zhaos mehrfach Oscar-prämierter "Nomadland" (9. August), Thomas Vinterbergs "Der Rausch" (31. Juli und 14. August) oder Dominik Grafs "Fabian oder der Gang vor die Hunde" nach Erich Kästners berühmten Roman (15. August).

Filmfest München - ´Kaiserschmarrndrama"

Beim Open-Air-Kino im Starnberger Seebad läuft der neue Streich aus der Reihe der Eberhofer-Krimis, "Kaiserschmarrndrama".

(Foto: dpa)

Beim Kino auf Großleinwand unterm Sternenhimmel gibt es aber auch ein Wiedersehen mit Klassikern. So wird zur Aufführung von Mike Nichols "Die Reifeprüfung" am 4. August Live-Musik geboten. Freilich nicht der Original-Soundtrack von Simon & Garfunkel, sondern Blues, Pop- und Folksongs, interpretiert von Christina Jesinghaus und Claus Angerbauer. Zur Freiluft-Aufführung der neuesten Eberhofer-Burleske "Kaiserschmarrndrama" lassen Hansi Zeller, Finni Melchior und Kiko Pedrozo am 1. August vorwiegend lateinamerikanische Weltmusik erklingen. Bei der Vorpremiere von Walter Steffens Musik-Doku "Auf Tour - Z´Fuaß" treten am 16. August die Protagonisten Johannes Bär und Matthias Schriefl live auf: Die beiden international renommierten Musiker werden behelfsweise dem Jazz zugeordnet, ihr mit viel anarchischem Witz vorgetragenes Repertoire sprengt alle Genregrenzen. Am 21. August wird im Anschluss an die Verleihung des Hannelore-Elsner-Preises an Birgit Minichmayr ihr aktueller Film "Wanda, mein Wunder" gezeigt. Gemeinsam mit FSFF-Ehrengast Senta Berger kann man am 30. August "Willkommen bei den Hartmanns" ansehen, die Culture-Clash Komödie mit ihr hat Sohn Simon Verhoeven vor fünf Jahren gedreht. Bei der Eröffnungsfeier begleitet kubanischer Son das glücklich machende Familienepos von Gabriele Muccino. Und zu Julia von Heinz' Politdrama "Und morgen die ganze Welt" wird am 12. August ein Polit-Poetry-Slam veranstaltet.

Fünfseen-Filmfestival: Wie schon 2019 wird auch die Dokumentation über "Queen", der Film "Bohemian Rhapsody" gezeigt.

Wie schon 2019 wird auch die Dokumentation über "Queen", der Film "Bohemian Rhapsody" gezeigt.

(Foto: Arlet Ulfers)

Karten für diese Sonderveranstaltungen kosten 15 Euro, ansonsten zehn Euro, für die unter 25-Jährigen sieben Euro. Der Online-Vorverkauf hat unter www.fsff.de bereits begonnen, auf der Homepage ist auch das gesamte Open-Air-Programm einzusehen. Die Filme beginnen mit Einbruch der Dunkelheit, die Konzerte etwa eine Stunde vorher. Gespielt wird bei jedem Wetter, notfalls muss man ins Starnberger Breitwand-Kino ausweichen. Es gelten die Abstands- und Hygieneregeln. Auf den Sitzplätzen im Seebad ist das Publikum von der Maskenpflicht befreit, nicht jedoch vor den Gastronomieständen.

Auch die große Eröffnungsfeier des eigentlichen Filmfestivals findet am 18. August im einzigartigen Ambiente am Starnberger See mit Zugspitzblick statt. Bis 31. August werden dann in den Kinos Starnberg, Gauting, Seefeld und Weßling mehr als 150 ausgewählte Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme gezeigt.

© SZ vom 14.07.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB