Hallbergmoos Ausgeknipst

Torjäger Held verlässt Hallbergmoos.

13 Punktspiele lang kann der Fußball-Landesligist VfB Hallbergmoos noch über seinen Torjäger Benjamin Held verfügen - dann muss er sich einen anderen Schützen vom Dienst suchen. Der 33-Jährige geht den Weg vieler erfahrener Fußballer, die jenseits der 30 allmählich kürzer treten wollen - er wird im Sommer Spielertrainer in der Kreisliga. Geangelt hat ihn sich der FC SF Schwaig (Landkreis Erding), zurzeit Tabellenzweiter mit großen Ambitionen. Held hat in acht Spielzeiten für den SE Freising und den VfB Hallbergmoos 113 Landesligatore erzielt. In der aktuellen Saison ist er mit elf Treffern bester Schütze seines Teams. Der VfB mit seinem neuen Trainer Gediminas Sugzda hat sich bereits auf die Suche nach einem Nachfolger im Angriff begeben.