bedeckt München 11°
vgwortpixel

Schwabing:Wendepunkte der Geschichte

123 Kapitel erzählte Geschichte, das ist das Werk von Herbert Kapfers Montagefiktion "1919". Das mit dem Tukan-Preis ausgezeichnete Buch beschäftigt sich mit dem Ende des Ersten Weltkriegs, das geprägt ist von Aufständen, Räterepublik und Freikorpskämpfen. Aber hätte die Geschichte auch anders verlaufen können? Der Autor interpretiert, sucht nach Fiktionen. Am Dienstag, 21. Januar, 19.30 Uhr, liest der 1954 in Ingolstadt geborene Herbert Kapfer aus seinem Buch. Die Moderation des Abends in der Schwabinger Seidlvilla, Nikolaiplatz 1 b, übernimmt Georg Oswald. Karten können unter Telefon 129 06 77 reserviert werden. Der Eintritt kostet fünf/sieben Euro.

© SZ vom 20.01.2020 / ole
Zur SZ-Startseite