bedeckt München

Schwabing:Schubser aus dem Nichts

Ohne erkennbaren Anlass hat ein 27-Jähriger am Montagmittag in Schwabing einen 67-Jährigen so heftig geschubst, dass dieser stürzte und sich den Hinterkopf aufschlug. Der Senior war mit seiner Frau auf der Clemensstraße unterwegs. Der Angreifer floh. Polizeibeamte konnten ihn nach kurzer Fahndung unweit des Tatorts stellen. Er sei äußerst aggressiv gewesen und habe sich gewehrt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Drei Beamte wurden leicht verletzt. Der 27-Jährige wurde in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen und wegen Körperverletzung und Angriffs auf Vollstreckungsbeamte angezeigt.

© SZ vom 21.10.2020 / anh

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite