bedeckt München 29°

Ramersdorf:Streifzug durchs Viertel

Am Samstag, 27. Juni, erzählt Nadja Henle bei einem Spaziergang durch Ramersdorf aus der Geschichte des Stadtteils und berichtet, wie aus dem bäuerlichen Dorf von früher das multikulturelle Viertel wurde, das es heute ist. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Karl-Preis-Platz vor dem Restaurant Poseidon. Die Teilnahme an der Veranstaltung von Stattreisen kostet 13 Euro, ermäßigte Tickets gibt es für elf Euro. Eine Online-Anmeldung unter der Adresse www.stattreisen-muenchen.de ist erforderlich.

© SZ vom 26.06.2020 / meko

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite