bedeckt München 12°
vgwortpixel

Prozess:Stefan Effenberg muss wegen Alkoholfahrt vor Gericht

Mit 1,4 Promille fuhr der Fußballtrainer nach dem Oktoberfest noch mit dem Auto durch Schwabing. Nun steht der Termin für die Verhandlung fest.

Der ehemalige Fußball-Profi und aktuelle Zweitliga-Trainer Stefan Effenberg, 47, muss sich wegen einer Autofahrt unter Alkoholeinfluss vor Gericht verantworten. Am 1. April soll der Coach des SC Paderborn im Münchner Amtsgericht auf der Anklagebank Platz nehmen. Das Gericht bestätigte am Dienstag einen Bericht der Bild-Zeitung.

Warum Effenberg vor Gericht muss

Während des Oktoberfestes 2015 hatte die Polizei Effenberg in München-Schwabing kontrolliert. Nach einem Atemalkoholtest wurde dem früheren Nationalspieler Blut abgenommen. Das Ergebnis lag bei 1,4 Promille. Die Grenze für die absolute Fahruntüchtigkeit liegt bei Autofahrern bei einer Blutalkoholkonzentration von 1,1 Promille.

Oktoberfest Stefan Effenberg betrunken am Steuer erwischt
Oktoberfest

Stefan Effenberg betrunken am Steuer erwischt

Die Münchner Polizei hat den Ex-Fußballprofi nach einem Besuch auf dem Oktoberfest mit mehr als 1,3 Promille aus dem Straßenverkehr gezogen. Dabei soll Effenberg auch ausfällig geworden sein.   Von Florian Fuchs

Nachdem Effenberg gegen einen Strafbefehl der Justiz Einspruch eingelegt hatte, steht jetzt der Gerichtstermin bevor. Effenberg hatte im September um Entschuldigung für seine Fahrt gebeten: "Ich habe einen Riesenfehler gemacht, da gibt es gar nichts zu diskutieren", sagte der 47-Jährige damals. "Es ist generell eine riesige Dummheit, Auto zu fahren, wenn man etwas getrunken hat. Ich kann dafür nur um Entschuldigung bitten."

Whatsapp SZ München-News per WhatsApp, Telegram oder Insta
SZ-Dienst

SZ München-News per WhatsApp, Telegram oder Insta

Wissen, was München bewegt: Der WhatsApp-Kanal der Süddeutschen Zeitung bietet einen schnellen und bequemen Nachrichtenservice für die Stadt. Abonnieren Sie ihn kostenlos.