Planegg:Neuer Polizei-Vize

Planegg: Benedikt Dobmeier ist der neue stellvertretende Leiter der Planegger Polizei. Der 40-Jährige arbeitete bisher beim Führungsdienst München-West. Er hat vier Kinder und lebt im Landkreis Dachau.

Benedikt Dobmeier ist der neue stellvertretende Leiter der Planegger Polizei. Der 40-Jährige arbeitete bisher beim Führungsdienst München-West. Er hat vier Kinder und lebt im Landkreis Dachau.

(Foto: oh)

Weg vom "klassischen Büro-Job" und hin zum "Vor-Ort"-Polizisten: So stellt sich Benedikt Dobmeier seine neue Arbeit als stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Planegg vor. Der 40-jährige Polizeihauptkommissar hatte in den vergangenen 13 Jahren beim Führungsdienst im Abschnitt München-West schwerpunktmäßig einen klassischen Bürojob, wie er sagt. Zwar gehörte dazu auch die Betreuung der Allianz-Arena und damit verbunden naturgemäß auch die Überwachung von Fußballspielen. In erster Linie aber ging es als Leiter des Sachbereichs Zentrale Aufgaben und Einsatzunterstützung um Administratives, etwa das Beschwerdewesen oder die Dienstaufsicht. Ideal, sagt der Vater von vier Kindern, sei für ihn das Angebot aus Planegg als Vertreter von Dienststellenleiter Thomas Sorgalla gewesen, da habe er "gerne zugegriffen." Der Beamte ist Nachfolger von Jürgen Bigott, der drei Jahre in Planegg tätig war. Dobmeier stammt aus dem Landkreis Dachau und lebt dort auch. Er will sich nun möglichst schnell ein Bild von den Würmtal-Gemeinden machen, von Schwerpunkten und Problemen, "die möglicherweise die Bürger drücken". Bei den Bürgerversammlungen im Herbst will er sich vorstellen. "Ich freue mich auf meinen neuen Job", sagt der erfahrene Polizeibeamte.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB