Planegg:Kleiner, aber feiner

Viele Online-Angebote: Die VHS im Würmtal trotzt der Krise

Von Rainer Rutz, Planegg

Erwachsenenbildung in Corona-Zeiten - eine Herausforderung. Bei der Volkshochschule (VHS) Würmtal macht man aus der Not eine Tugend: Das Herbst- und Winterprogramm ist zwar abgespeckt und etliche Kurse finden nur online statt. Doch gerade der Umstand, dass vieles nur noch über den Computer läuft, hat für Geschäftsführerin Veronika Wagner und ihre Stellvertreterin Karola Albrecht auch Vorteile: "Ein großer Schritt hin zu mehr Digitalisierung." Das betont auch Planeggs Bürgermeister Hermann Nafziger (CSU), der in seinem Grußwort schreibt, die VHS werde dadurch "die Möglichkeiten in der Zukunft erweitern." Bürger, die an einem Online-Kurs teilnehmen wollen, müssen sich nur auf den üblichen Wegen bei der VHS anmelden und erhalten nach Bezahlung der Kursgebühr über ihre Mail-Adresse einen Link, den sie einfach anklicken müssen.

Das Verfahren habe auch in den Zeiten des Lockdowns gut geklappt, sagt Wagner. Die Verbindung lief von Mitte März an auch über Skype, Zoom oder eigene Clouds ab, "und so konnten wir alles so gut wie möglich am Laufen halten." 103 Kurse gibt es im Winterprogramm nun weniger, aber immer noch eine riesige Fülle an unterschiedlichsten Angeboten. Unterschieden wird zwischen Online-Kursen und sogenannten Switch-Kursen, die in Präsenz am Ort stattfinden - natürlich ausgestattet mit den üblichen Hygiene-Konzepten und - bei den meisten 1Kursen - der Notwendigkeit, eine Maske zu tragen. Im Programmheft wird jeder Kurs entsprechend gekennzeichnet. Das Programmheft wird übrigens nicht mehr wie üblich in den Haushalten verteilt. Dafür aber haben die vielen ehrenamtlichen Helfer der VHS in allen Gemeinden Boxen aufgestellt, aus denen sich Interessenten die Hefte selbst nehmen können. Trotz Corona wird wieder viel Neues angeboten: Ein Online-Gespräch etwa mit allen Würmtal-Bürgermeistern zu unterschiedlichen Terminen. Aufgepeppt wurden die Angebote zur Verbraucheraufklärung. Zu dem ohnehin großen Angebot an Sprachen kommen - auf Wunsch vieler Bürger - zwei neue: Dänisch und Schwedisch und die Gebärdensprache. Wer in seinem Garten Hühner halten will, findet bei der VHS Würmtal dazu wertvolle Tipps. "Kleiner, feiner, gut sind wir", sagen Veronika Wagner und Karola Albrecht und sie hoffen natürlich, dass es keinen erneuten Lockdown geben wird. Sollte der dennoch kommen, wird, wie schon im Frühjahr, dann jedes Angebot online gestellt.

© SZ vom 07.09.2020
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB