bedeckt München 17°

Planegg:Balkon-Brand endet glimpflich

Sieben Minuten benötigte die Freiwillige Feuerwehr Planegg am Samstagnachmittag, um ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus an der Josef-Beyerl-Straße zu löschen. Der Notruf ging um 16.18 Uhr ein, aber es handelte sich nicht um einen Zimmerbrand, wie beim Alarm angegeben, sondern um ein Feuer auf dem Balkon im ersten Obergeschoss. Dort standen bereits diverse Gegenstände sowie der Holzboden im Vollbrand. Durch die massive Hitzeentwicklung war die Scheibe der Balkontür geborsten, was in der zugehörigen Wohnung eine Rauchgasansammlung zur Folge hatte. Die Wohnung wurde daraufhin von der Feuerwehr mit Überdrucklüftern umfangreich belüftet. Ferner wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Planegg die Balkontüre verschalt und der angrenzende Dachbereich sowie der Dachboden auf mögliche Glutnester kontrolliert. Dem schnellen Eingreifen der eingesetzten Kräfte ist es zu verdanken, dass sich das aus unbekannter Ursache ausgebrochene Feuer nicht auf die angrenzende Wohnung ausbreiten konnte. 36 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

© SZ vom 14.06.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB