bedeckt München

Pasing:Über die Pflegesituation

2020 war ein herausforderndes Jahr, ganz besonders für die Pflegekräfte in Krankenhäusern und Altenheimen, in denen das Personal schon vor Ausbruch der Pandemie knapp war. Wie Pflegekräfte eine bessere Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen bekommen können, wie mehr Menschen für diesen Beruf gewonnen werden können, ob ausländische Pflegekräfte die Lücke schließen können und wie es mit der Anerkennung von nicht in Deutschland erworbenen Berufsabschlüssen steht - über all diese Fragen will die Pasinger SPD am Donnerstag, 14. Januar, von 19.30 Uhr an in einer öffentlichen Mitgliederversammlung diskutieren. Als Referentinnen werden Seija Knorr-Köning erwartet, die Kranken- und Gesundheitspflegerin ist und im Münchner Westen für den Bundestag kandidieren wird, sowie Mona Frommelt, die als Direktorin der Hans-Weinberger-Akademie der Arbeiterwohlfahrt unter anderem für die Ausbildung der Pflegekräfte verantwortlich ist. Bei der Online-Veranstaltung sind Gäste willkommen, der Zugangslink wird nach Anmeldung unter spdinfo@spd-pasing.de zugeschickt.

© SZ vom 14.01.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema