bedeckt München 20°
vgwortpixel

Pasing:Haltebucht gegen das Bus-Chaos

Das geplante Geschäftshaus mit Appartements und Hotel am Pasinger Marienplatz soll nach Willen des Bezirksausschusses auch eine Haltebucht für den Busverkehr erhalten. Die Stadtteilpolitiker befürchten, dass für das Absetzen und Abholen der Hotelgäste ansonsten die Haltestellen des Linienverkehrs an der Planegger Straße oder am Marienplatz genutzt werden könnten. Eine Anfahrtszone an der Bodenseestraße soll dieses Szenario verhindern. Derzeit sind dort Haltebuchten für Pkw eingerichtet. Die Stadt solle nun gemeinsam mit dem Bauträger prüfen, ob eine derartige Rangierzone für Reisebusse eingerichtet werden kann. In den jüngsten Plänen des Investors Martin Bucher soll das Bauwerk nun vierfach unterkellert werden und auf drei Ebenen insgesamt 151 Parkplätze anbieten, die durch eine Rampe zu erreichen sind. Über der Erde entstehen 110 Hotelzimmer und 16 Appartements. Hinzu kommen Flächen für Gastronomie und Einzelhandel.