Oktoberfest:Zur Wiesn 2017 soll im Olympiastadion Rugby gespielt werden

Rockavaria in München, 2015

Das Olympiastadion, die Olympiahalle und die Olympiaschwimmhalle vom Olympiaturm aus gesehen.

(Foto: Florian Peljak)
  • Am zweiten Wiesn-Wochenende 2017 soll im Olympiastadion erstmals ein Rugby-Turnier stattfinden.
  • Bei den Spielen soll es sich um sogenanntes 7er-Rugby handeln, das kürzere Spieleinheiten und weniger Spieler pro Team vorsieht.

Von Christian Krügel und Ludger Schulze

Im Olympiastadion wird es 2017 womöglich eine Premiere geben: Zur Wiesn-Zeit soll es dort erstmals ein Rugby-Turnier geben. Entsprechende Pläne kündigte Arno Hartung, der scheidende Geschäftsführer der Olympiapark GmbH, im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung an. Derzeit würden letzte Gespräche mit den möglichen Veranstaltern geführt, die für das zweite Wiesn-Wochenende einen Wettbewerb dort planten. Nach SZ-Informationen ist dabei auch der Deutsche Rugby-Verband involviert.

Bei den Spielen in Rio de Janeiro war erstmals das sogenannte 7er-Rugby olympisch. Bei der Variante treten nur sieben statt 15 Spieler pro Team an. Die Spiele sind mit zweimal sieben Minuten deutlich kürzer, sodass auch Turniere mit mehreren Mannschaften an einem Wochenende gespielt werden können. So ist es offenbar auch in München geplant, Details sollen aber erst in den kommenden Wochen festgelegt werden.

Das Rugby-Turnier wäre eine erste Großveranstaltung auf dem neuen Rasen im Olympiastadion. Nachdem vor einigen Jahren der Innenraum der Arena für Autorennen und Konzerte asphaltiert wurde, wird derzeit wieder die Verlegung eines Rasens vorbereitet. "Der Rasen gehört zum Stadion", sagt Arno Hartung. Er könne sich auch mittelfristig eine Rückkehr des Fußballs ins Stadion vorstellen - dann nämlich, wenn der TSV 1860 München aus der Allianz-Arena herausgehen muss oder will.

Über die Zeit nach seiner Pensionierung hat sich Arno Hartung noch kaum Gedanken gemacht, "es ist schwierig genug, von hundert auf null herunterzufahren". Was für ihn das Besondere am Olympiapark ist? "Es mag etwas hochtrabend klingen, aber man lebt den Park regelrecht." Nicht umsonst halte man ihn für die schönste Bühne des Münchner Lebens.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema