bedeckt München 32°

Offene Ateliers:Tage der Kunst

Kreative aus dem Dreimühlenviertel zeigen ihre Arbeiten

(Foto: Veranstalter)

Einerseits ist das zwischen Glockenbach und Schlachthof gelegene Dreimühlenviertel mit seinen Altbauten, den Cafés und Restaurants ein Lebensraum für Menschen unterschiedlicher Herkunft, Familien- und Lebenssituation. Andererseits ist dieses Quartier rund um die Thalkirchner- und Kapuzinerstraße aber auch ein Ort, an dem sich in den letzten Jahren zahlreiche Kreative niedergelassen haben. Einen Eindruck von deren Schaffen kann man an diesem Wochenende, Freitag, 5., bis Sonntag, 7. Juli, bei den "Dreimühlentagen" erleben.

(Foto: Veranstalter)

Zum mittlerweile vierten Mal öffnen 30 Designer, Handwerker und Künstler ihre Ateliers und Werkstätten, um dem flanierenden Publikum ihre Arbeiten zu präsentieren. Neben Schmuck, Weinen, Lederwaren sowie Möbeln und Accessoires liegt der Schwerpunkt diesmal auf der bildenden Kunst. Malerei, Illustrationen, Drucke und Fotografien von Künstlern, die im Dreimühlenviertel beheimatet sind, gibt es hier zu sehen. Der junge Maler und Fotograf Luis Weiland ist sogar dort aufgewachsen.

Näheres zu den einzelnen Ausstellern ist unter www.dreimuehlentage.de zu erfahren. Geöffnet sind die Läden und Ausstellungsräume am Freitag in der Zeit von 17 bis 20 Uhr, Samstag von 14 bis 19 Uhr sowie am Sonntag (nur Schautag) von 14 bis 18 Uhr.