Öffentlicher Nahverkehr:MVV-Preise sollen deutlich steigen

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) plant offenbar, die Ticketpreise zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember um durchschnittlich 6,9 Prozent anzuheben. Das haben die Verkehrsbetriebe am Dienstag dem Aufsichtsrat mitgeteilt, wie der Münchner Merkur berichtet. Die Gesellschafter, also der Freistaat, die Bahn und die Landkreise, die zum Münchner Verkehrsverbund (MVV) gehören, müssen dem noch zustimmen. Die Gesellschafterversammlung tagt am Freitag.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema