bedeckt München 26°

Obermenzing:Durchstich nicht geplant

Es sei kein "straßenmäßger Durchstich" von der Prof.-Eichmann- zur Wöhlerstraße geplant. Das versichert das Planungsreferat in einem Antwortschreiben an den Bezirksausschuss (BA) Pasing-Obermenzing. Wie berichtet, hatten die Schulbau-Pläne auf der sogenannten Erdbeerenwiese zwischen Ober- und Untermenzing in beiden Stadtteilen vehementen Protest ausgelöst. Nicht nur die mögliche Bebauung der Frischluftschneise hat die Viertelbewohner alarmiert, Unruhe löste auch eine damit verbundene mögliche Öffnung einer zusätzlichen Verkehrstrasse aus. Aktuell darf der Weg zwischen Prof.-Eichmann- und Wöhlerstraße nur von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden. Der BA wie auch die CSU-Stadtratsfraktion hatten in Anträgen gefordert, dass eine Öffnung der Verbindung zwischen Prof.-Eichmann- und Wöhlerstraße für den motorisierten Individualverkehr auf keinen Fall weiter verfolgt werden dürfe, "da ein Durchstich eine nicht gewollte Verkehrsverlagerung erwarten lässt".

Das Planungsreferat verweist nun in seiner Antwort an den BA auf die aktuelle Beschlusslage des Stadtrats, derzufolge das Vorhaben auf dem Areal der Frischluftschneise aus dem Schulbauprogramm herausgenommen wurde. In einem neuen anstehenden Bauleitplanverfahren würde es an der Stelle bei einer Trasse für den nichtmotorisierten Verkehr bleiben.

© SZ vom 28.03.2020 / czg

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite