bedeckt München 13°

Obergiesing:Fragen zum Lückenschluss

Der Giesinger Berg stellt Radler und Fußgänger vor ein Problem: Er lässt sich nur sehr umständlich und nicht barrierefrei überqueren. Hier klaffe eine lästige Lücke in der wichtigen innerstädtischen Radwegeverbindung entlang der Isar, stellt die CSU dazu fest. Der Stadtrat habe deshalb 2016 beschlossen, dass zwischen Heilig-Kreuz-Kirche und Lutherkirche eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer geplant werden soll. Die CSU-Stadtratsfraktion will nun wissen: Was ist aus diesen Planungen geworden? Aktueller Anlass für ihre Anfrage: Am kommenden Mittwoch beschäftigt sich der Mobilitätsausschuss mit einem von der CSU beantragten Radweg südlich der Welfenhöfe, zwischen Regerstraße und Rosenheimer Straße. Erfreulicherweise solle dieser Radweg als wichtiger Lückenschluss zwischen Isarhangkante und Ostbahnhof realisiert werden, so die CSU. Dafür sei auch die Brücke am Giesinger Berg von Bedeutung.

© SZ vom 05.11.2020 / gru
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema