bedeckt München 14°

Nürnberg:Einblick-Biennale darf stattfinden

Inzwischen ist man an Absagen so gewöhnt, dass man direkt aufschreckt, wenn etwas tatsächlich stattfindet. Die Einblick-Biennale, wie sich die Ateliertage für angewandte Kunst im Raum Nürnberg nennen, hat vom Ordnungsamt die Erlaubnis erhalten, ihre Türen für Besucher zu öffnen. Die Tage gelten als die umfassendste Veranstaltung für zeitgenössisches Kunsthandwerk in der Region. 23 Künstler und ebenso viele Gäste zeigen an 17 Orten aktuelle Werke in Ateliers und Ausstellungsräumen. Präsentiert werden Objekte und Gebrauchsgegenstände aus den Bereichen Glas, Schmuck, Textil, Gerät, Keramik und Metall. Zwar musste heuer coronabedingt auf die Präsentation im Neuen Museum verzichtet werden. Doch der Reiz der Veranstaltung, die zum 18. Mal stattfindet, liegt in der Vielfalt der Arbeiten, die sich durch Ideenreichtum, handwerkliches Können und Individualität hervorheben. Außerdem bietet sie die Möglichkeit, die Künstler, deren Werke sowie die Ateliers kennenzulernen.

Einblick-Biennale an verschiedenen Orten, bis 15.11., www.forum-ak.de

© SZ vom 13.11.2020 / srh
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema