bedeckt München 22°
vgwortpixel

Neuhausen:Klimmzüge im Hirschgarten

Trimm-dich-Pfade, das war gestern. Heute heißt der neue Fitness-Trend, aus den USA kommend, Calisthenics. Im Olympiapark etwa gibt es schon eine solche Anlage, in der man Klimmzüge an Barren machen kann oder sich an Stangen entlang hangelt. Im Hirschgarten könnte bald auch eine Calisthenics-Anlage stehen. Sie gehört der Münchner Unternehmensgruppe Büschl, die bekanntlich die Paketposthalle an der Friedenheimer Brücke samt umliegendem Areal erworben hat und dort ein neues Quartier hochziehen will. Weil das Unternehmen keinen Standort hat, will es die Anlage dem Bezirksausschuss (BA) Neuhausen-Nymphenburg zur Verfügung stellen. Das Baureferat hat die Hirschgarten-Erweiterung vorgeschlagen - jenen Teil des Parks also, in der sich bereits eine Skate-Anlage und ein Bolzplatz befinden. Der BA begrüßt diesen Vorschlag und hofft, dass die - übrigens auch in einem Jungbürger-Gespräch - gewünschte Anlage rasch installiert wird.