Neuhausen:FDP will hoch hinaus

Die Absicht von Grün-Rot im Rathaus, für die Gestaltung der geplanten Hochhäuser und des Areals um die Paketposthalle nun doch einen Ideenwettbewerb anzustreben, hält die FDP Neuhausen-Nymphenburg für einen Fehler. "Jedes Jahr fällt der Stadtratsmehrheit ein neuer Weg ein, das Projekt zu verzögern", sagt der Ortsvorsitzende Felix Meyer. Das zerstöre Vertrauen und stelle das Projekt in Frage. Das aber wäre in Meyers Augen ein Verlust für Neuhausen-Nymphenburg und für München. "Als FDP Neuhausen-Nymphenburg stehen wir zu den Hochhausplänen."

Es gehe darum, mehr Wohnraum zu bauen, um die Mieten in den Griff zu bekommen. "Wenn wir nicht mehr Flächen versiegeln möchten, dann müssen wir in die Höhe bauen - auch mal 155 Meter hoch." Was Meyer, der auch Bezirksausschuss-Mitglied ist, zudem ärgert: Anna Hanusch als treibende Kraft der Wettbewerbspläne sei nicht nur Fraktionsvorsitzende der Grünen im Stadtrat, sondern auch Bezirksausschuss-Vorsitzende in Neuhausen-Nymphenburg. Als BA habe man die Einrichtung einer Arbeitsgruppe beschlossen: "Auch dieses Verfahren wurde komplett ad absurdum geführt."

© SZ vom 25.09.2021 / tek
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB