bedeckt München 17°

Neuhausen:Bessere Informationen zum Giftmobil

Sei es aus Unwissenheit oder weil den Leuten der Weg zum Wertstoffhof aus Bequemlichkeit zu weit ist: Noch viel zu häufig landeten Metalle, Elektrokleingeräte, Hartkunststoffe, Problemabfälle und Giftstoffe im Hausmüll beziehungsweise in den Containern der Wertstoffinseln, findet die SPD im Neuhauser Bezirksausschuss. Zwar mache ein-, zweimal in der Woche das Wertstoff- und das Giftmobil des Abfallwirtschaftsbetriebs (AWM) an wichtigen Plätzen im Viertel Station. Doch müsse diese Tour bekannter gemacht werden, zum Beispiel durch Hauswurfsendungen, regelmäßige Pressemitteilungen und eine bessere Kennzeichnung der Haltepunkte samt Aushang von Fahrplan und Infos zu den angenommenen Abfällen. Diesem Antrag der SPD stimmte das Gremium zu.

© SZ vom 09.04.2021 / son
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema