München/Nürnberg:Personalwechsel an bayerischen Musikhochschulen

Nürnberg ernennt neuen Präsidenten, in München gibt es zwei neue Professoren.

Zum Semesterstart haben die Musikhochschulen Nürnberg und München neue Personalien verkündet. Rainer Kotzian übernimmt zum 1. Oktober in Nürnberg das Amt des Präsidenten. Der Professor für Musikpädagogik folgt dabei auf Christoph Adt, der 2022 in Ruhestand gehen wird. In München werden Reto Bieri zum Professor für Holzbläserkammermusik und Sonja Stibi zur Professorin für Musikvermittlung berufen. Mit dem Klarinettisten Reto Bieri, der zum Sommersemester 2022 beginnt, verstärkt die Hochschule ihren Fokus auf Kammermusikausbildung. Die Musik- und Bewegungspädagogin Sonja Stibi soll am Aufbau des neu eingerichteten Studiengangs "Wissenschaftlich-theoretisch fundierte Musikvermittlung" mitwirken: "Vermittelnde Fähigkeiten gewinnen in allen Musikberufen wachsende Bedeutung und zählen zu den Schlüsselqualifikationen unserer Studierenden", sagt Hochschul-Präsident Bernd Redmann. Zudem wird der Dirigent und Pianist Wolf-Michael Storz, stellvertretender Studienleiter der Bayerischen Staatsoper, Musikalischer Leiter der Opernschule.

© SZ/arga/pop/aw
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB