Münchens OB Dieter Reiter "Wir sollten höhere Häuser bauen, die weniger Fläche verbrauchen"

"In New York beispielsweise gibt es kaum ein Dach, das nicht genutzt ist. Bei uns dagegen gibt es kaum eines, das genutzt wird“, sagt Dieter Reiter.

(Foto: Stephan Rumpf)

Spielplätze und Sportanlagen auf Hausdächern, eine städtische Mietpreisbremse: Münchens OB Dieter Reiter gilt zwar als Pragmatiker, hat aber auch Visionen für München im Jahr 2035.

Interview von Heiner Effern und Dominik Hutter

Eigentlich gilt er als gnadenlos pragmatisch: Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) strahlt Bodenständigkeit aus und schätzt diese Haltung auch in der Politik. Wenn es um die Zukunft der Stadt geht, kommt zwangsläufig auch Visionäres ins Spiel - ein Gespräch über politische Träume und deren Realisierungschancen.

SZ: Hatten Sie schon einmal Visionen?

Dieter Reiter: Ohne zum Arzt zu gehen? Na ja, Visionen. Man macht sich halt einfach Gedanken über die Zukunft, und je mehr Routine man in operativen Dingen entwickelt, umso mehr ...