Wohnungssuche in München:"Dann begann er von seinem Sexualleben zu erzählen"

Lesezeit: 6 min

Wohnungssuche in München: Wenn junge Frauen in München eine Wohnung suchen, werden sie immer wieder sexuell belästigt. Sechs Frauen erzählen anonym von ihren Erfahrungen.

Wenn junge Frauen in München eine Wohnung suchen, werden sie immer wieder sexuell belästigt. Sechs Frauen erzählen anonym von ihren Erfahrungen.

(Foto: Catherina Hess)

Die Mieten in München sind hoch, freie Wohnungen rar. Wenn junge Frauen trotz allem ein Mietangebot bekommen, haben sie womöglich mit noch größeren Problemen zu tun. Sechs Erfahrungsberichte.

Von Elisabeth Fleschutz , Luca Lang, Clara Löffler und Louis Seibert

Wer schon einmal in München auf Wohnungssuche war, weiß, dass sich Vermieter viel erlauben können. Der Mangel an Angeboten schlägt sich meist in hohen Mieten nieder. Doch wer sich diese nicht leisten kann, wie Auszubildende oder Studierende, bekommt das Machtungleichgewicht auch auf andere Weise zu spüren. Vor allem junge Frauen klagen über sexuelle Belästigung bei Besichtigungen oder nach dem Einzug. Sechs von ihnen erzählen hier anonymisiert ihre Geschichten. Es sind einzelne Geschichten, nicht wirklich repräsentativ - und dennoch ist es bezeichnend, wie viele Rückmeldungen dieses Thema hervorruft.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Zum Tod von Wolfgang Petersen
Auf zu den großen Geschichten
Cropped hand holding mirror with reflection of eye; selbstzweifel
Beziehung
"Es gibt keinen perfekten Zustand der Selbstliebe"
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
Querdenker
Wo ist Romy?
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB